2021
emons:-Verlag
Broschur – 272 Seiten
ISBN: 978-3-7408-1120-4

13,00 € (D) — 13,40 € (AT)

Tod beim Fischerstechen

Schwaben-Krimi

Zusammenfassung

Das traditionsreiche Ulmer Fischerstechen, dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, vermisst seinen Spatz. Der Höhepunkt des Festes ist in Gefahr, denn Sebastian Unseld, der ebenjenen unverzichtbaren Spatz mimt, erscheint nicht zum Finale. Das Team um Kommissar Bitterle übernimmt den Fall. Bis man jedoch Unselds Leiche in einer Gartenlaube findet, muss sich Bitterle durch ein undurchsichtiges Netz aus Verdächtigen schlagen – und ahnt nicht, dass es für ihn hochgefährlich wird …

Feedback
»
Wer Ulm und seine Traditionen liebt, bekommt mit Tod beim Fischerstechen nicht nur einen spannenden Kriminalfall zu lesen, sondern auch einen Stadtführer an die Hand.
— Simon Schwörer, Schwäbische Zeitung
»
Bitterles dritter Fall: Ein packender Krimi zwischen Brauchtum, Batterieforschung und Weizenbier.
— Jana Zahner, Südwestpresse